DIN SPEC 91397 – Leitfaden für das digitale Quartiersmanagement

Autor: Pia Wist
März 25, 2022

Das SMART CITY Forum hat sich unter anderem zum Ziel gesetzt, wichtige Rahmenbedingungen für die Entwicklung der Kommunen hin zu Smart Cities / Smart Regions zu betrachten und adressiert hiermit auch die vom Smart City Standard Forum (SCSF) initiierte Normungs-Roadmap Smart Cities.

In Kooperation beider Gremien wurde in den vergangenen Monaten die DIN SPEC 91397 „Leitfaden für die Implementierung von digitalen Systemen des Quartiersmanagements“ erarbeitet, die als Handreichung Planungssicherheit für technische Fragestellungen bei der Digitalisierung von Quartieren – sowohl im Bestand als auch im Neubau – bietet.

Sie dient als Leitfaden für das Errichten eines digitalen Quartiersmanagements bzw. Betrieb von digitalen Quartieren und setzt somit Standards für Neu- wie auch Bestandsbauten.

Kommunen haben zahlreiche Strategien und Konzept für die Erreichung der Klimaschutzziele in den letzten Jahren erarbeitet. Die Strategien zielen neben den klassischen Lösungen zur Energieverbrauchssenkung, wie Modernisierung von Erzeugern und Gebäudehülle, ebenso auf weitere Potentiale zu Effizienzsteigerungen wie Energiemanagement in Bereichen wie Gebäudeautomation oder Mobilität und Netzinfrastruktur. Quartiere sind hierbei ein wesentlicher Baustein, in denen die entsprechenden Maßnahmen diverser Klimastudien, Konzepten und Gesetzen, wie das Gebäudeenergiegesetz (GEG), im kleinräumlichen Maßstab umgesetzt werden.

Dabei bedarf es einer integrierten Betrachtungsweise aller Systeme, aller Infrastrukturen sowie aller beteiligten Stakeholder, um Klimaneutralität zu erreichen. Digitale Systeme sind dafür unerlässlich. Jedoch können Kommunen mit der raschen Technologieentwicklung kaum Schritt halten, wenn ihnen nicht die dafür notwendige Unterstützung für die Digitalisierung in die Hand gegeben werden.

Die DIN SPEC 91397 will deshalb als Leitfaden die technischen Schnittstellen in zahlreichen Themenfelder aufzeigen. Insgesamt beschreibt sie 6 Anwendungsbereich wie IT-Technik, Mobilität, Energie und Gebäude, Wasser, Stadtplanung und Soziales. Darüber hinaus betrachtet der Leitfaden aber auch z. B. die Grundlagen des Quartiersmanagements, Zielgruppen, Lebenszyklus eines Quartiers und geht auf Fragen wie Datenschutz und Datensicherheit sowie Rollen, Verantwortlichkeiten und die technische Architektur von digitalen Systemen ein.

Die DIN SPEC richtet sich sowohl an Städte und Kommunen als auch an Lösungsanbieter und Technologiefirmen. Die im Dokument betrachteten Use Cases zahlen auf die Sustainable Development Goals (SDG) ein, was die kommunalen Teilnehmer des SMART CITY Forums sehr begrüßen.

Die Initiatoren und Obmänner Prof. Dr. Dr. e.h. Lutz Heuser ([ui!] Urban Software Institute GmbH) und Matthias Meevissen (WILO SE) bedanken sich für die großartige, effiziente und inspirierende Zusammenarbeit bei den 21 Konsortialpartnern:

[ui!] Urban Software Institute GmbH, WILO SE, AGFW – Der Energieeffizienzverband für Wärme, Kälte und KWK e.V., Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH, Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e. V., Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e.V. (BDH),  Busch-Jaeger Elektro GmbH, die energiezentrale, Danfoss GmbH,  Fraunhofer Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., GASAG Solution Plus GmbH, KEA – Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH, msg systems AG, myWarm GmbH, Phoenix Contact Electronics GmbH, Ströer SE & Co. KGaA, Tegel Projekt GmbH, Urbanomy, VIVAI Software AG, Zentrum für Digitale Entwicklung GmbH

Hier DIN SPEC 91397 kostenlos downloaden

 

Entdecke unsere anderen Beiträge

PilotInn Cities startet durch

PilotInn Cities startet durch

Das ZDE ist Partner im Projekt „PilotInn Cities“! Hier geht es um die Schaffung moderner Innovations-Ökosysteme für Kommunen und Regionen mittels der aus Finnland stammenden „Agile Piloting“-Methodik. Kurz gesagt: Statt eines großen Pilotprojekts werden mehrere kleine...

Europas Smart City-Vordenker zu Gast auf der Ostalb

Europas Smart City-Vordenker zu Gast auf der Ostalb

Wie es um die digitalen Kompetenzen in europäischen Städten bestellt ist und welche Weichen es zukünftig zu legen gilt, das war am 23. Februar Thema der Abschlusskonferenz des Erasmus+-Projektes „Digital City Experts“ bei uns am Zentrum für Digitale Entwicklung in...