Förderungfür lebendigeInnenstädte

Wir helfen Ihnen dabei…

…die fristgerechte Umsetzung Ihres Projektes zu gewährleisten,
…schnell in die Umsetzung zu starten,
…die Mittelverwendung projekt- und zielgerecht umzusetzen und dies dem Projektträger gegenüber auch nachzuweisen sowie
…Kosten zu reduzieren, vor allem aber Ihre Personalressourcen effizient einzusetzen.

Werkzeugkasten für ihre innenstadt

Unsere gemeinsame Expertise und Projekterfahrung auf kommunaler Ebene bringen wir ein, um mit Ihnen als Team am Erfolg Ihres Projektes und damit an der Zukunftsfähigkeit Ihrer Innenstadt zu arbeiten.


Mit klarem Fokus auf Planbarkeit und Umsetzbarkeit haben wir für Sie ein Maßnahmenpaket zusammengestellt, um Sie hier zu unterstützen. Über die Gelegenheit Ihnen dieses erläutern zu dürfen freuen wir uns schon.

Oliver Pusch

LEITER VERTRIEB

Erstberatung & Bedarfsanalyse
Angebotsabwicklung

07363 9604-282

o.pusch[at]digitaleentwicklung.de

3

1. Zielerreichung

Strategie, Prozesse und Prioritäten als Fahrplan zur Umsetzung der Projektziele

a. Vorbereitung Strategieentwicklung und Prozessaufnahme
b. Ableitung Strategie und Priorisierung
c. Analyse und Status Quo
d. Identifikation individueller Handlungsfelder
e. Erarbeitung Stakeholdermatrix & Projektmarketingstrategie
f. Erarbeitung Leitbild
g. Ideenpool, Maßnahmenkatalog, Projektsteckbriefe
h. Fahrplan Projektumsetzung & ganzheitliche Prozessbegleitung


Präsenzworkshop (2 Tage) und Strategie als konkreter Fahrplan zur Umsetzung

3

2. Konzeption der City App und Plattform

Technische Machbarkeit und Datenmanagement als Mittel kommunaler Funktionalität für vitale Innenstädte

a. Analyse des IST-Zustandes zur Konzeptentwicklung.

intern: IT-Infrastruktur, vorhandene Systeme und Anwendungen, Business-Kontext
extern: Personas (Zielgruppen), derzeitige Customer Journeys, Kunden-Touchpoints

b. Ableitung der Value Proposition

Definition eines überzeugenden Angebots, das die Kund:innen in einen regelmäßigen Aktivitätszyklus einbindet. Meilensteine: Priorisierung, Auswertung und Story-Telling.

c. Fachliche Konzeption

Auf der Basis der IST-Analyse und der abgeleiteten Value Proposition, erstellen wir gemeinsam ein Sollkonzept. Dieses legt fest, was das endgültige System leisten soll und auf welche Weise dies realisiert wird. Das Sollkonzept ist die Grundlage der gesamten Systementwicklung.
a. Funktionaler Anforderungsworkshop
b. Technische Zielarchitektur
c. Darstellung der Customer Journey

3 Tage Präsenzworkshop

3

3. Ausschreibung und Vergabe

Unterstützung der Vergabestelle für eine passgenaue Leistungserbringung

a. Ableitung eines Muster-Leistungsverzeichnisses als Grundlage für die Ausschreibung
b. Identifikation leistungsfähiger Dienstleister und Partner zur Direktansprache im Zuge der Ausschreibung
c. Betreuung technischer Fragestellungen im Zuge der Ausschreibung
d. Ausarbeitung einer Vergabeempfehlung
e. Optional: Konzeption, Aufbau und Umsetzung von Testfeldern